Othmar_Tamerl_BFI_grau Bildungsnews - BFI Tirol

Bildungsnews - BFI Tirol

1. In welchen Bereichen der Erwachsenenbildung nehmen Sie derzeit die größte Nachfrage wahr?

In den vergangenen Monaten registrierten wir besonders in den Bereichen Gesundheit und bei digitalen Kompetenzen eine steigende Nachfrage. Die zunehmende Digitalisierung in allen Branchen erfordert neue Qualifikationen. Auch wirtschaftliche Aus- und Weiterbildungen sowie Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung erfreuen sich aktuell großem Interesse.

2. Welche der angebotenen Fortbildungsinhalte werden momentan vermehrt am Arbeitsmarkt nachgefragt?

Neben EDV-Angeboten wie unsere Programmierakademie werden diverse Blended-Learning-Kurse, als Kombination von Präsenzunterricht mit E-Learning, vermehrt angenommen. Themen wie IT oder Sprachen eignen sich dabei besonders gut für digitale Lehrmethoden. Auch Lehrgänge für soziale Themen und Ausbildungen am 2. Bildungsweg gewinnen an Bedeutung. Das Nachholen von Abschlüssen ebnet oft den Weg für berufliche Karrieren. Unser neues Sprachenzentrum mit über 30 Fremdsprachen findet ebenfalls gute Resonanz.

3. Auf welche Bildungsinhalte sind Sie 2020 besonders stolz?

Als Besonderheit sind einerseits neue Formate im Bereich Elementarpädagogik zu nennen. Andererseits beschäftigen wir uns im Zeichen der Digitalisierung vermehrt mit Themen wie E-Mobilität und E-Commerce. Auch die Ausbildung zum Datenanalysten widmet sich digitalen Anforderungen der Wirtschaft. Data Science ist eine noch junge Disziplin, bietet aber viele Chancen, daher wird die Nachfrage nach Data-Spezialisten steigen. Jedes Semester nehmen wir kurzzeitig neue, selten unterrichtete Fremdsprachen in unser Portfolio auf, um Lust auf mehr zu machen. Erste Angebote zeigen, dass das auf großes Interesse stößt.

Quelle: Bildung und Karriere in Tirol

zurück