Lorenz_Wedl Lorenz Wedl, Geschäftsführer Wedl Handels GmbH

Lorenz Wedl, Geschäftsführer Wedl Handels GmbH

Kurz gefragt:

Meinen Kaffee trinke ich:

Untertags schwarz – ohne Milch und Zucker.

Einen Betrieb zu übernehmen heißt:

Mitarbeiter adäquat führen und motivieren, die Bedürfnisse der Kunden verstehen und die betrieblichen Ressourcen richtig einsetzen, um sich vom Mitbewerb zu differenzieren.

Verantwortung bedeutet für mich:

Die Auswirkungen essentieller Entscheidung zu prüfen, bei größeren Projekten alle beteiligten Personen einzubinden und nicht nur ökonomische, sondern auch soziale und ökologische Parameter zu berücksichtigen.

Respekt muss man:

Sich vor den Mitarbeitern und Partnern erarbeiten und hat nichts mit dem Alter oder der Position zu tun.

Familienunternehmen sind im Vorteil, weil:

Sie Werte wie Kundenorientierung, Partnerschaft auf Augenhöhe und Persönlichkeit verkörpern.

Die Anforderungen von Gastronomen haben sich:

In den letzten Jahren grundlegend verändert. Gesteigerte Bürokratie und Fachkräftemangel stellen die Gastronomie und somit auch uns vor große Herausforderungen.

In Zukunft werden Konsumenten noch mehr:

Regionale Artikel vor allem im Bereich der Frische kaufen und sich bewusster ernähren.

Der Onlinehandel hat:

In den letzten Jahren einen elementaren Stellenwert erreicht und ist heute ein einzigartiges Einkaufserlebnis, das dem Gastrokunden alle Informationen zur Verfügung stellt.

Vegane Ernährung ist:

Für mich persönlich kein nachhaltiger Trend und wird weiterhin eine Nische bleiben.

Am liebsten esse ich:

Pasta, Pizza und typisch österreichische Kost

Einem 115 Jahre alten Unternehmen vorzustehen fühlt sich:

Besonders an und erfüllt mich mit Stolz. Zugleich ist es eine große Verantwortung, den traditionsreichen Betrieb an veränderte Rahmenbedingungen anzupassen und nachhaltigen Erfolg sicherzustellen.

ZUR PERSON

Mit 28 Jahren hat Lorenz Wedl das Ruder übernommen: Als Mitglied und Sprecher der dreiköpfigen Geschäftsführung der Wedl Handels GmbH trat er mit Jahresanfang 2019 die Nachfolge seines Vaters an. Zuvor sammelte der studierte Betriebswirt Erfahrung bei Globus und Alnatura in Deutschland und war seit 2016 bei Wedl tätig.

Quelle: top-arbeitgeber 2/2019

zurück